Persönlichkeitsunterschiede nutzen und weiterentwickeln

Keine Ausprägung von Persönlichkeitsfaktoren ist generell besser oder schlechter als eine andere. Im Laufe unserer Entwicklung lernen wir im Idealfall, unsere Stärken besser zu nutzen und in bestimmten Situationen unsere Verhaltensimpulse zu kontrollieren. Dies nennt man auch Charakterbildung.

Ein introvertiert veranlagter Mensch wird sich in der Schule eher zurückhaltend und ruhig verhalten. Wenn es darum geht, ein Referat zu halten, wird er sich außerhalb der Komfortzone bewegen. Doch mit der Zeit kann es sehr gut sein, dass dieser introvertiert veranlagte Mensch gute oder gar exzellente Präsentationsfähigkeiten erlangt und sogar Spaß und Freude am Vortragen entwickelt. In ungewohnten Situationen wird er wahrscheinlich jedoch weiterhin erst einmal zurückhaltend abwarten.

Ein extrovertiert veranlagter Mensch wird in der Schule gerne vor der Klasse sprechen und den Kontakt zu seinen Mitschülern suchen. Wenn es darum geht, ruhig und ohne die anderen zu stören zu arbeiten, wird er sich außerhalb seiner Komfortzone fühlen. Doch mit der Zeit kann es sehr gut sein, dass dieser extrovertiert veranlagte Mensch lernt, sich zurückzunehmen, anderen den Vortritt zu lassen und sich zu einem guten – vielleicht sogar exzellenten – Zuhörer entwickelt. In ungewohnten oder stressigen Situationen wird er sich wahrscheinlich jedoch weiterhin eher in den Mittelpunkt stellen, statt sich im Hintergrund zu halten.


we trade binary options for you Dies war ein kleiner Einblick (Entwicklungsschritt Nr. 3)  in das Entwicklungsprogramm „Führung - Menschenkenntnis“. 

 

Last modified on Tuesday, 08 August 2017 06:57
Rate this item
(0 votes)

Leave a comment

Make sure you enter the (*) required information where indicated. HTML code is not allowed.

back to top