Informationen leichter abspeichern und wiedergeben

Texte und die darin enthaltenen Informationen bringen unterschiedliche Anforderungsniveaus in Bezug auf das Behalten und Wiedergeben mit sich. Der Inhalt kann sein:

  • Nicht relevant. Dann geht es lediglich darum, festzustellen, dass dieser nicht relevant ist
  • Nur einmalig zur Kenntnis zu nehmen. Dann reicht das einmalig verstehen. Die Inhalte müssen aber nicht abgespeichert werden
  • Abzuspeichern: Die wichtigen Punkte sollten so abgespeichert werden, dass diese frei wiedergegeben werden können. Dies ist die höchste Anforderung (abgesehen von wortwörtlichem Memorisieren, das beruflich selten gefordert ist)

Wie bekommen wir es in möglichst kurzer Zeit hin, die wichtigsten Fakten so abzuspeichern, dass wir diese frei wiedergeben können? Gehen Sie in folgenden Schritten vor (beachten Sie die Kleinigkeiten hierbei, die einen entscheidenden Unterschied machen):

  • Lesen (dies ist nun durch Ihre Steigerungen in kürzerer Zeit möglich)
  • Kernaussagen notieren (erst nach dem Lesen, den Text nochmal überfliegend – hierdurch erzielen Sie eine erste Wiederholung und erhöhen somit Ihre Behaltensquote): Lediglich in Form von Stichworten, da Sie durch das Beschränken auf Stichworte schneller sind (beim Anlegen der Notizen, beim Wiederholen der Notizen) und dies eine sehr gute Grundlage für den dritten Schritt ist.
  • Stichworte abspeichern: Nicht durch bloße Wiederholung, sondern gedächtnisgerecht, d.h. mit bildhaften Verknüpfungen, beispielsweise anhand der Körperliste.
Last modified on Tuesday, 07 November 2017 23:20
Rate this item
(1 Vote)
More in this category: « Text schwer verständlich?

Leave a comment

Make sure you enter the (*) required information where indicated. HTML code is not allowed.

back to top