Selbstdisziplin: Höhen verlängern, Tiefen verkürzen!

Auszahlung einer binären Option Sie wollen Ihre Selbstdisziplin erhöhen und somit erfolgreicher in der Umsetzung von Vorhaben sein? Jeder Mensch durchlebt ständig Höhen und Tiefen in seinem Leben. Ich habe für Sie 4 Tipps (jeweils einer für die 4 unterschiedlichen Phasen), wie Sie die Höhen zeitlich verlängern und die Tiefen verkürzen können.

„Herr Davis! Sie können mir doch nicht erzählen, dass Sie das alles immer so hinkriegen!“  rief mir ein Seminarteilnehmer entgegen, nachdem ich über gute Angewohnheiten, tägliche Routinen und die zugehörige Disziplin gesprochen hatte. 

Ich höre auch häufig Aussagen wie: „Ich hatte mal eine Phase, in der bin ich früh aufgestanden, habe Sport gemacht, meine E-Mails immer beantwortet und ich habe mich richtig gut gefühlt. Dann kam eine schwierigere Phase und ich habe meine guten Gewohnheiten aufgegeben. Heute schaffe ich es nicht, wieder damit anzufangen, obwohl ich weiß, dass es mir dann viel bessergehen würde.“ Genau so geht es mir auch. Und auch allen anderen Menschen auf diesem Planeten. Ich kann niemandem erzählen, dass ich alle meine guten Routinen immer so hinkriege, wie ich es mir wünsche.

Es gibt gute Phasen und schwierige Phasen.  Es gibt Höhen und Tiefen. Manchmal fühlt man sich ganz oben, manchmal ganz unten. Wichtig ist, dass man lernt, die guten Phasen zu verlängern, und dass man für die schlechten Phasen eine Strategie hat, so dass „ganz unten“ nicht ganz so schlimm ist und nicht ganz so lange andauert. Unsere Leistungsphasen sind so natürlich, wie die Jahreszeiten, ebenso sind es unsere Regenerationsphasen.  Es wäre unsinnig, im Sommer wütend zu sein, dass man nicht Schlittenfahren kann und im Winter sauer, weil man in der Badehose friert.

In unseren Leistungsphasen können wir an den Rand unserer Komfortzone gehen, Höchstleistungen erbringen und über uns selbst hinauswachsen. Für die Regenerationsphasen brauchen wir dringend die Sicherheit der Komfortzone und wir sollten Routinen haben, um gut für uns selbst zu sorgen. Dann wird die Regenerationsphase nicht zum Frust.

 

Hier 4 Tipps, um Leistungs- und Regenerationsphasen optimal zu nutzen:

1. In der Leistungsphase: 

Seien Sie sich bewusst, dass Sie gerade volle Leistung bringen. Pushen Sie sich. Sie können jetzt ruhig 100% geben, aber 110% sollten es nur in absoluten Ausnahmefällen sein.

2. Gegen Ende der Leistungsphase: 

Erkennen Sie Ihren Erholungsbedarf früh genug. Je weiter Sie über Ihre Leistungsgrenze gehen, umso mehr Erholung werden Sie brauchen.

3. In der Erholungsphase: 

Gönnen Sie sich Regeneration. Aktivitäten mit Freunden oder Sport sind hervorragend zur Regeneration geeignet – aber nur, wenn Sie es genießen können und kein Freizeitstress daraus wird.

4. Gegen Ende der Erholungsphase: 

Finden Sie den richtigen Start in die nächste Leistungsphase. Egal, ob es der Start in den neuen Tag, die neue Woche oder der Start nach den Sommerferien ist. Setzen Sie ein klares Startsignal für sich selbst.

 

Überlegen Sie sich, in welcher Phase Sie sich gerade befinden und was dies für Ihre neue Gewohnheit bedeutet.


تداول الخيارات الثنائية آراء Dieser Inhalte ist ein Ausschnitt aus unserem onine-basierten Entwicklungsprogramm „Umsetzungsdisziplin“, das Ihnen zu mehr Umsetzungserfolg verhilft.

Last modified on Monday, 31 July 2017 21:20
Rate this item
(0 votes)

673 comments

Leave a comment

Make sure you enter the (*) required information where indicated. HTML code is not allowed.

back to top