#10 Die Sache und das Problem verstehen

Dieser Lernschritt behandelte die tiefere Bedeutung von aktivem Zuhören und führte ein Praxisbeispiel von reinem aktivem Zuhören an. Außerdem wird erklärt, wie man durch kurze Wiederholungen des bereits Gesagten den Sprecher dazu anregen kann, mehr zu erzählen und sich wirklich verstanden zu fühlen. 

 

Die Aufgabe war, weiterhin das aktive Zuhören zu üben.  

  

Ich finde, dass das Wiederholen des bereits Gesagten wirklich effektiv ist. Als ich mit meinem Bruder in einem Restaurant saß, begann er mir etwas zu erzählen. Da dachte ich mir, dass ich gleich meine neu erworbene Technik anwenden könnte und das tat ich dann auch. Dadurch erzählte mir mein Bruder Dinge, über die er sonst vielleicht nie mit mir gesprochen hätte.

Read more...

#9 Der größte Fehler in der Kommunikation

Dieses Video handelte von einem der wichtigsten Punkte in der Kommunikation – dem Zuhören! Durch aktives Zuhören, das sich vor allem durch gelegentliches Wiederholen des bereits Gesagten von passivem Zuhören unterscheidet, kann man sehr viel bewirken. 

  

Demnach war die Aufgabe zu probieren, so oft wie möglich aktiv zuzuhören. 

  

Meiner Meinung nach ist es wirklich sehr wichtig, bei Gesprächen, die einem wirklich wichtig sind, aktiv hinzuhören und nichts nebenbei zu machen. Vor allem bei Menschen, die es mögen im Rampenlicht zu stehen oder gerne ihre Sorgen/Probleme mit anderen teilen, ist es eine sehr effektive Taktik, um eine gute Beziehung aufzubauen. Außerdem kann es öfters auch vorkommen, dass man mehr erzählt bekommt, da sich der Erzählende verstanden fühlt. 

Read more...

#8 Lob und Anerkennung

Dieser Entwicklungsschritt behandelte, wie man richtig Lob ausspricht und wieso es so wichtig ist, andere Menschen häufiger zu Loben. Das Lob sollte aufrichtig und konkret sein und meist auch mit einer interessierten Nachfrage verstärkt werden. 

Demnach war die Aufgabe, in drei Situationen eine andere Person richtig zu loben. 

Lob ist ein grundlegender Baustein, auf dem gute Beziehungen aufbauen. Für mich ist es oft sehr schwierig, die richtigen Worte zu finden, wenn ich jemanden loben will. Manchmal ist es auch gar nicht so leicht, Dinge zu finden, für die man anderen Personen aufrichtig achtet. Aber ich werde hieran arbeiten.

Read more...

#7 Gemeinsamkeiten finden

Dieses Video erläuterte, wie wichtig es ist, in einem Gespräch Gemeinsamkeiten zwischen Ihnen und dem oder der Gesprächspartner/in zu finden.

Deshalb war die Aufgabe, zu Beginn jedes Gespräches kurz auf die Gemeinsamkeiten hinzuweisen. Dabei kann man statt dem Wort „Gemeinsamkeit“ auch „auch“ sagen.

 

Ich finde, dass es zwar sehr wichtig ist Gemeinsamkeiten zu finden, aber dass man sich wirklich nur kurz am Anfang eines Gespräches darauf fokussieren sollte. Denn manchmal gibt es vielleicht gar nicht so viele Gemeinsamkeiten, sondern eher viele Unterschiede, die uns wirklich erst individuell und einzigartig machen, weshalb man sich auch in den Unterschieden bestärken sollte.

Read more...

#6 Die Psychologie des Lästerns

Dieser Entwicklungsschritt behandelte die Gründe, wieso Menschen lästern. Fast jeder Mensch will, dass die anderen ihn respektieren und zu ihm aufblicken. Deshalb ist es einfach, einen anderen in schlechtes Licht zu stellen, indem man über ihn lästert, um dann selbst besser dazustehen. 

 

Die dazugehörige Aufgabe war, einen ganzen Tag lang über niemanden, ohne deren Anwesenheit zu lästern. Wenn es konstruktive Kritik sinnvoll ist, dann sollte man es der Person direkt sagen.  

 

Für mich hat diese Aufgabe nicht wirklich ein Problem dargestellt. Jedoch lästere ich ab und zu ohne die Anwesenheit der Person, was mir jetzt bewusst geworden ist. Ich werde in Zukunft mehr darauf achten, das zu unterlassen, da ich finde, dass es reine Energieverschwendung ist und man dadurch nicht wirklich Vorteile gewinnt, wenn man es mit den Nachteilen vergleicht. 

Read more...