#2 Die Wichtigkeit der Auftragsklärung

Die Kernaussage ist: Es werden immer mehr Aufträge vergeben und wir erhalten somit auch immer mehr. Dies führt zu einer erhöhten Komplexität. Daher ist Klarheit in der Kommunikation entscheidend.

Die daraus resultierende Aufgabe war: Schauen Sie, wie viele „Aufträge“ zwischen Ihnen und einer anderen Person heute besprochen werden.

Bei mir waren es nicht sonderlich viele Aufträge, obwohl es schon mehr war als gedacht – die alleinige Kommunikation zur Übermittlung dieser Aufträge verbraucht Zeit und ist manchmal auch nicht sehr effektiv. Bei vielen Aufträgen musste ich nachfragen, um besser zu verstehen. Das war an einigen Stelle sehr hilfreich.

                                                                                                                         

 

 

 

 

 

Read more...

Persönliche Weiterentwicklung und meine Erfahrungen

Mein Name ist Matteo Lauscher, Jahrgang 2004. Ich gehöre zur Generation Z (definiert als Jahrgänge 1997-2012. Uns bezeichnet man (zusammen mit der Generation Y - das sind die Jahrgänge 1980-1996) auch als „Digital Natives“, weil wir in einer digitaleren Welt aufgewachsen sind, im Gegensatz zu den „Digital Immigrants“, die älter sind als wir.

 

Im letzten Jahr hat mich vor allem eine Frage beschäftigt: Was will ich mit meinem Leben anfangen? Dabei bin ich auf Zach Davis und die Angebote von Peoplebuilding gestoßen. Zach Davis hat mir ermöglicht, deren Entwicklungsprogramme zu nutzen. Auf dieser Website möchte ich meine persönlichen Erfahrungen mit den Programmen teilen.

 

Viele von Ihnen werden sich diese Frage auch schon einmal gestellt haben.

In dem vergangenen Jahr habe ich angefangen, eine Antwort auf diese Frage zu suchen, doch die vollständige Antwort konnte ich bis jetzt immer noch nicht finden.

In diesem Blog werden Sie einen Einblick in einen kleinen Teil der großen Welt der persönlichen Weiterentwicklung bekommen und

vielleicht auch den ein oder anderen Einblick in die Sichtweisen eines Jugendlichen der Generation Z bekommen.

 

#1 Erst Standpunkt, dann Klarheit

Die Kernaussage ist: Sei dir bewusst, was du mit deinem Gespräch erreichen willst und wo du derzeit bist.

 

Die Aufgabe bestand darin, sich vor jedem Gespräch die zwei Fragen stellen à Was ist mein Standpunkt? Wo will ich hin?

 

Nachdem ich diese Aufgabe einen Tag lang gemacht habe, ist mir aufgefallen, dass es in der Praxis nur schwer anwendbar ist, sich diese zwei Fragen vor jedem Gespräch zu stellen. Meiner Meinung nach reicht es vollkommen aus, sich nur bei wichtigen Gesprächen (Terminabklärung, Bestellungen, …) Gedanken zu machen, was man sich für ein Ziel erwünscht und wo man im Vergleich zu diesem Ziel steht. Wenn man nur freundschaftlich mit jemandem spricht, muss das Gesprächsziel nicht so bewusst sein.

Read more...

Vorankündigung zur Rush Hour des Lebens

Vorankündigung:

Dieser Bereich befindet sich im Aufbau und richtet sich primär an Männer (Frauen dürfen natürlich mitlesen, mitmachen und mitdiskutierensmile) in der „Rush Hour“ des Lebens, die Sport (vielfach ambitionierten Hobbysport), überdurchschnittliche Performance im Job in Einklang mit dem Familienleben bringen wollen. Egal, ob aktuell ein Bereich völlig zu kurz kommt oder der Dreiklang schon gut funktioniert und man auf der Suche nach weiteren Verbesserungen ist: Darum wird es hier gehen. Ja, die Zielgruppe ist primär Männer – aber nicht weil Frauen diese Herausforderung nicht hätten (im Gegenteil: oft noch viel mehr) – sondern weil wir spezifischere Inhalte, auch vermittelnder Natur liefern können. F.A.S.T. ist das Motto: Familie.Arbeit.Spaß.Training!

Read more...
Subscribe to this RSS feed