Mit gutem Gewissen den Arbeitstag beenden

Es besteht – gerade bei ehrgeizigen Menschen – die Gefahr, kein Ende des Arbeitstages zu finden.

Die Empfehlung hierzu lautet: Definieren Sie ein Ende in einer von zwei Formen!

Variante 1: Eine feste Uhrzeit für den Tag. Egal ob es 13 Uhr, 17 Uhr oder 22 Uhr sein mag. Definieren Sie ein zeitliches Ende, geben Sie bis dahin Ihr Bestens – und dann ist gut!

Variante 2: Definieren Sie bestimmte Aufgaben, bspw. „Die zwei Aufgaben mache ich noch, dann ich Schluss!“ Und der Rest muss dann bis Morgen warten!


Tags

Keine Tags


Das könnte Ihnen auch gefallen

Lassen Sie einen Kommentar hier

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Keinen Beitrag mehr verpassen!

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um ...